Formulare und Vorschriften


 Bitte nehmen Sie vor Antragstellung Kontakt zur Koordinierungs- und Fachstelle der „Partnerschaft für Demokratie“ Ostprignitz-Ruppin auf und lassen Sie sich beraten: 

 

Mail: reinhard.loecher@pfd-opr.de 

Telefon: 03391 – 688 5140

 

Die Allgemeine Zielsetzung des Förderprogramms, die notwendigen Voraussetzungen und die Verfahrensweise der Förderung sind festgehalten in der Leitlinie für die:

Für die Gewährung der Zuwendung sind insbesondere folgende grundsätzliche Verwaltungsvorschriften zu beachten:

Honorare

 

Wenn Sie in Ihrem Projekt Honorarkräfte beschäftigen, dann gelten für Fördermaßnahmen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin die Vorschriften des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg (MBJS):

 Bei Honorarverträgen über 1000 € netto ist zwingend eine Auftragsvergabe notwendig:


Personalkostenhochrechnung:

 

Bei sozialversicherungspflichtigen Personalausgaben in ihrem Projektantrag bitte auch die Personalkostenhochrechnung ausfüllen und mit dem Antrag einreichen.


Download
Vorlage zur Personalkostenhochrechnung für sozialversicherungspflichtige Personalausgaben bei Förderanträgen im Rahmen der "Partnerschaft für Demokratie" OPR
Vorlage_Personalkostenhochrechnung.xlsx
Microsoft Excel Tabelle 14.6 KB


Mittelanforderung (download für Projektträger)


Wenn Ihr Projekt eine Förderempfehlung erhalten hat und die Mittel vom federführenden Amt bewilligt sind, nutzen Sie bitte dieses Formular um die Fördermittel für Ihr Projekt anzufordern:


Vorlage zur Berechnung (Excel-Datei)

Download
Mittelanforderung für ein bewilligtes Projekt im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie OPR
mittelanforderung_demokratie-_leben_2018
Microsoft Excel Tabelle 31.5 KB
Download
Mittelanforderung für ein bewilligtes Projekt im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie OPR (pdf-Datei)
mittelanforderung_demokratie-_leben_2018
Adobe Acrobat Dokument 20.1 KB


nicht aktuell, wird überarbeitet

Vergabe von Aufträgen:

– Leistungen mit einem geschätzten Netto-Auftragswert (ohne Umsatzsteuer) von bis zu 500,00 € können ohne ein Vergabeverfahren beschafft werden (Direktkauf).
– Wenn der geschätzte Netto-Auftragswert über 500,00 € liegt, sind grundsätzlich mindestens drei schriftliche Angebote einzuholen. Dies gilt auch für Honorarverträge. Siehe dazu:

Merkblatt zur Vergabe von Leistungen (BAFzA)

Vergabevermerk: Freihändige Vergabe (PDF zum Ausfüllen von Bundesportal)

Vergabevermerk: Freihändige Vergabe (PDF zum Ausdrucken)


Bei finanz-technischen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Jagnow im Amt für Familien und Soziales (federführendes Amt): Tel  03391 – 688 5151, berit.jagnow@opr.de